WP_2: Kommunikation

Leiter: ISRAA
Mir vier  Hauptkanäle werden die Kommunikationsaktivitäten  implementiert sein, jeweils:

-1 persönliches  Kanal:  das Sozialpersonal der einzelnen Istitutionen wird die Initiative am Target und an der Nachbarschaft  präsentieren, durch Flyern, visuelle Kommunikation Panels,  Stands  für die Sensibilisierung über Lebenszusammenhängen der Menschen.
– 2  Stakeholder-network:  Hausärzte und Apotheken in primis und alle anderen wirtschaftlichen, sozialpädagogischen Referenzen in den ECARE-Interventionsgebieten werden kontaktiert, um sie als Projektträger einzubeziehen.
– 3 lokale Medien: die  Projektsinführung wird auch auf der lokalen Presse involviert , die weiterhin ein Instrument der Targetgruppe ist.
– 4 assoziierte Partner: jede Partnergemeinde wird sich um Advocacy-Maßnahmen und Kommunikationsunterstützung kümmern, die den institutionellen Wert des Projekts bestimmen und es für die Bürgerinnen und Bürger verlässlich machen. Es wird davon ausgegangen, dass der institutionelle Kanal angesichts des Targets eine Garantie für die Bürger darstellt, die solchen Einrichtungen vertrauen.
Dank der Anwesenheit  in jedem Projektpartner Team von Psychologen und Sozialkompetenzen mit Wissen der Senior Bedürfnisse, werden Inhalte und Methoden der Kommunikation mit dem Target angemessen, unter Berücksichtigung  auf Visuelle, Hör und  Kognitiver Merkmale  der Benutzer von Nachrichten.